Vita

Foto Janick Khorram
Foto Janick Khorram

 

Schirin Khorram ist als Tochter einer deutschen Mutter und eines iranischen Vaters in Oldenburg geboren und aufgewachsen. Die iranischen Wurzeln ihres Vaters, ein offenes Haus mit vielen internationalen Gästen, Musik und Kunst  waren für sie die Lebensräume, in denen sich ihre Faszination für unterschiedliche Kulturen und vor allem für Menschen mit ihren Eigenarten entwickeln konnte.


1991 hat sie ihr Studium an der Hochschule für Künste Bremen als Grafik Designerin abgeschlossen. Ihre Schwerpunkte im Studium lagen im Film, in der Fotografie und der Illustration u.a. bei Professor Bernd Bexte und Professor Fritz Dressler. Khorram  arbeitete in Workshops mit dem Schriftsteller Robert Gernhardt (Cartoons) und der New Yorker Fotografin Nan Goldin.


Während des Studiums zog es sie immer mehr zur freien Kunst. Schirin Khorram entdeckte die Leinwand für sich. Inspiriert durch den Expressionismus und die Kunst der Neuen Wilden wurde die Malerei für sie zum Ventil, zu einer starken und freien Ausdruckskraft . Bald darauf fanden die ersten Ausstellungen statt, u.a. in Bremen, im Dangaster Kurhaus und im Oldenburgischen Staatstheater.


Nach dem Studium wandte sie sich der Medienwelt zu, als Grafik Designerin und Illustratorin hat sie in Verlagen und Werbeagenturen gearbeitet, im Projektmanagement und als Ausbilderin für Mediengestalter. Irgendwann empfand sie die Welt der Werbung in vielerlei Hinsicht als begrenzt. Andere Dinge wurden wichtig. Sie wollte weg vom Bildschirm, mehr mit Menschen arbeiten, Kindern, Erwachsenen, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen.
Von 2003 bis 2010 hat Schirin Khorram ihre Kunstschule in Oldenburg/ Etzhorn geleitet, hat Workshops gegeben und als Illustratorin und Designerin gearbeitet, bis sie 2010 nach Augustfehn zog. Hier hat sie zur Zeit ihr Atelier und arbeitet als freie Künstlerin.

 

 

Veröffentlichungen

 

Kulturland Oldenburg 2017

Nominierung zum International ausgeschriebenen Friedenspreis 2016 des Stiftes Klosterneuburg / Wien
„Die Macht der Gier“ Nominiert mit dem Bild „Habgier“

 

Nominierung zum ausgeschriebenen Kunstpreis 2015 des Palais Rastede
„Rast-Los“ Nominiert mit den Bildern „Wollust“ und "Eitelkeit"

 

International Contemporary Artists, New York  2015

                                                   

Feature im "The New York Optimist" 2014

 

Round Table Hannover 2009 zugunsten des Deutschen Kinderschutzbundes

 

Ausstellungen (Auswahl)

 

2019

Alstertal Forum "Rock Ikonen", Hamburg

ChaShaMa Gruppenaustellung, New York

Lambertikirche Oldenburg "Die 7 Todsünden"

 

2018

Das Schlaue Haus in OldenburgBeat Club im alten Jadebad WilhelmshavenKVN OldenburgAmmerland Klinikzentrum

 

2017

Kutschenwerkstatt Gelsenkirchen

Eisenhütte Augustfehn

Museumsankauf eines Bildes, Stiftmuseum Klosterneuburg bei Wien (Dauerausstellung)

 

2016

Nominierung für den St. Leopold FriedenspreisKlosterneuburg, Österreich

Kunstcafe' Gaugin in Marbella, Spanien

 

2015

Palais Rastede Nominierung für den Kunstpreis RastedeGalerie in der Eisenhütte in Augustfehn

 

2014

Galerie "Playing with eels" in Berlin

 

2013

Galerie "Das Altstadthaus" in Bad Bentheim

 

2012

Galerie "Lokschuppen" in JeverLandessparkasse zu Oldenburg, Oldenburg

 

2011

Palais Rastede"Galerie im Wasserturm" in Visselhoevede (Gemeinschaftsausstellung)

Round Table Hannover zur Unterstützung des Kinderschutzbundes

 

2010

Galerie "Das Altstadthaus" in Bad Bentheim

 

2009

Art Cafe' in Newcastle, England (Gemeinschaftsausstellung)

 

Ausstellungen vor 1999

Oldenburgisches Staatstheater, Kurhaus Dangast, Taraxacum Leer, Schlachthof Bremen, PFL Oldenburg u.v.m.